Freiherr-von-Schütz-Schule

Wohnen im Internat

Ein außerschulisches Förderangebot für Kinder und Jugendliche mit Hörschädigung des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen!

 

Als Schulträger hat der LWV Hessen für die Schülerinnen und Schüler, für die der tägliche Weg zu der Förderschule mit Förderschwerpunkt Hören aus zeitlichen oder individuellen Gründen nicht möglich ist, zusätzlich ein Schülerheim (Internat) eingerichtet und für dieses Hilfsangebot pädagogisches Fachpersonal eingestellt.

Das Internat der Freiherr-von-Schütz-Schule befindet sich auf dem parkähnlichen Grundstück des 2020 neu renovierten wunderschönen Gisbert-Lieber-Hauses. Die Freiherr-von-Schütz-Schule ist in nur wenigen Gehminuten zu erreichen.

Während der Schulbesuchstage leben die Internatsschüler in alters- und geschlechtsgemischten familienähnlichen Wohngruppen zusammen und werden von ausgebildeten staatlich anerkannten Erziehern betreut und gefördert. Im Sinne der Eingliederungshilfe und Teilhabe übernimmt in der Regel der Landkreis des jeweiligen Wohnortes die Kosten der außerschulischen Internatsförderung.

Die psychosoziale Förderung von Ich-Stabilität, Identitätsfindung und der Erlangung von Sozialkompetenzen ist ein wichtiger Baustein der pädagogischen Internatsarbeit. Die Förderung dieser Entwicklungsbausteine ist – neben einem guten schulischen Abschluss – mitentscheidend, um sich später im Erwachsenenalter in der nichthörenden und hörenden Welt gut zurechtzufinden.

Im Internatsalltag werden die individuellen Besonderheiten aller Kinder und Jugendlichen akzeptiert. Wo notwendig, wird sozialpädagogisch professionelle „Hilfe zur Selbsthilfe“ angeboten.

Sozialpädagogische Angebote im Internatsalltag sind:

  • Unterstützung im Alltag und bei lebenspraktischen Notwendigkeiten, wie z.B. beim Einkauf von Lebensmitteln, dem Verhalten im Straßenverkehr, einem kontrollierten Umgang mit Medien uvm.
  • Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten durch den Einsatz von Gebärdensprache, lautsprachlich unterstützender Gebärden (LBG) und/oder Lautsprache
  • Angebote zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und der Befähigung zu Selbstbestimmung und Eigenverantwortung sowie zur Entwicklung von individuellen Konfliktlösungsstrategien
  • Bereitstellung von altersentsprechenden Angeboten in den freizeitpädagogischen Bereichen, um kreative, sportliche und musische Fähigkeiten zu entwickeln
  • Sensibilisierung für umweltverträgliches Handeln
  • Beratung und Unterstützung bei Problemen
  • In Absprache mit der Klassenleitung und den Bezugserziehern der Nachmittagsbetreuung vertiefende Übungen vor Klassenarbeiten oder Prüfungen.

Sie möchten mehr über das Internat erfahren?

Melden Sie sich gerne direkt bei der Internatsleitung Fabiola Sommerhage